Die Landungsstrände der Normandie besichtigen

Zu den Besichtigungen, die Sie während Ihres Camping-Urlaubs nicht verpassen sollten, zählen die Strände der Landung in der Normandie, die jedes Jahr Millionen Besucher anziehen, die hierher kommen, um an diesen Orten der Erinnerung, wo die Emotion noch stark präsent ist, den Gefallenen des Zweiten Weltkriegs zu gedenken. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt im Departement Manche, um in das Herz der Schlacht um die Normandie zu tauchen und dieses echte Museum unter freiem Himmel zu entdecken.

Mehr als 70 Jahre später... ein Museum unter freiem Himmel!

Fahren Sie vom Campingplatz aus in weniger als einer Autostunde zu den berühmtesten Landungsstränden der Normandie: Omaha Beach, Gold Beach, Juno Beach, Utah Beach und Sword Beach. Nehmen Sie sich zwischen jedem Strand Zeit, um die zahlreichen Überreste, die an die schreckliche Schlacht um die Normandie erinnern, zu besichtigen: Deutsche Küstenbatterien und Bunker, Soldatenfriedhöfe und Gedenkstätten, künstliche Häfen... Angesichts der Ruhe dieser weiten Sandstrände fällt es schwer, sich vorzustellen, dass im Morgengrauen des 6. Juni 1944 mehr als 150.000 amerikanische, britische, kanadische und französische Soldaten hier gelandet sind, unterstützt von einer gewaltigen Armada aus 5.000 Schiffen und 10.000 Flugzeugen.

Die historischen Hauptschauplätze des D-Day entdecken

Falls Sie beschlossen haben, Ihren Camping-Urlaub in der Nähe der Landungsstrände zu reservieren, können Sie diverse, 1, 2 oder 3 Tage lange Touren und Parcours wählen. Um alles über den D-Day zu erfahren, empfiehlt Ihnen der Campingplatz, die Hauptschauplätze der Landung zu besichtigen, aber auch die kleinen, ebenso interessanten Lokalmuseen entlang der Straße der Landungsstrände.
Besichtigen sie bei Utah Beach (Sainte-Marie-du-Mont) das "Musée du Débarquement" (Landungsmuseum) und das "Musée Airborne" (Airborne Museum) von Sainte-Mère-Église. In der Nähe des Strandabschnitts Sword Beach (Ouistréham) kann man die Batterie Merville mit ihren 4 bedrohlichen Kanonen entdecken. Bei der Besichtigung der Landungsstrände zählen in der Landungszone von Omaha Beach (Colleville-sur-Mer) die "Pointe du Hoc", das "Musée D-Day Omaha" (D-Day Omaha Museum) und der amerikanische Soldatenfriedhof zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten. In der Umgebung des Strandabschnitts Gold Beach (Arromanches) bietet das 360-Grad-Kino "Cinéma Circulaire Arromanches 360" ein eindrucksvolles Erlebnis, bei dem der Betrachter in die Realität des Zweiten Weltkriegs eintaucht. Wenn Sie zum Juno Beach (Sainte-Marie-du-Mont) fahren, können Sie das einzige kanadische Museum über die Landung der Alliierten in der Normandie in Courseulles-sur-Mer besichtigen.

Das sollten Sie nicht verpassen:

Das "Mémorial de Caen" (Gedenkstätte "Museum für den Frieden"), das außerhalb der Île-de-France am meisten besichtigte Museum
Den amerikanischen Soldatenfriedhof von Colleville
Arromanches-les-Bains und die Überreste des künstlichen Hafens
Die Skulpturen von Omaha Beach
Den deutschen Soldatenfriedhof La Cambe